Film ab

December 1, 2017

Als Regisseurin meines eigenen Lebens stehe ich zum paar-und-vierzigsten Mal in der hauseigenen Filmkammer und will gerade die Kultserien "Alle Jahre wieder" und "Oh' du fröhliche Weihnachten" herausziehen, als mich ein Schauer überkommt. Will ich das wirklich? Will ich schon wieder einen Dezember erleben, der im Stressmodus der  weihnachtlichen Vorbereitungen erstickt und ich erst nach dem kurzen aber heftigen Heilig-Abend-Auspackfeuerwerk ernüchtert zu mir komme, um zu merken, dass der Dezember schon wieder gelaufen ist? Ich stelle gerade fest, dass die Hauptdarstellerin meines Lebensfilms - also ich - eine echt fragwürdige Rolle spielt und es Zeit wird, etwas zu ändern.

 

 

Ich schaue gerade aus dem Fenster. Es schneit! Passend zum 1. Dezember legt sich ein weißer pudriger Schleier über die Natur und hüllt sie in sanftes Schweigen. Was für eine Wohltat für Auge und Seele! Jeder wünscht sich weiße Weihnacht. Wieso denn? Weil der Schnee genau für die Stimmung sorgt, die wir nicht im Stande sind, einfach aus uns heraus zu empfinden?

 

Ich beschliesse, mein Drehbuch umzuschreiben. Für mich ist ab jetzt Weihnachten. Jeder Tag ein bisschen, bis zum 24. Dezember. Jeden Tag werde ich so geniesen, als wäre er DER Tag, auf den man sich wochenlang vorbereitet. Jeden Tag werde ich die Adventszeit geniesen und mir ein bisschen Zeit stibizen, nur für mich alleine. Kerzen an, Kekse raus, Musik an, raus in die Natur mit Proviant für die hungrige Vogelschar mit einem glücklich glucksenden Herzen im Leib, das der Überzeugung ist, dass HEUTE der SCHÖNSTE Tag in meinem Leben ist.  Meine ganze Erwartungshaltung, die normalerweise geballt an Heilig Abend zum Platzen kommt, verteile ich somit auf 24 Tage. Und so ein kleines bisschen Erwartung wird der lichterglanzerfüllte Alltag mir erfüllen - garantiert. Und an Heilig Abend werde ich dem kleinen Jesuskind das schönste Geschenk überhaupt machen: Nämlich besinnliche und glückliche Stunden, mit einer derart reduzierten Erwartungshaltung, dass gar nichts mehr schief gehen kann. Ich habe mein Glückspöttchen gefüllt. Jeden Tag ein kleines bisschen. Und für Fortgeschrittene: Leben Sie das Leben doch an 365 Tage genau so, als wäre jeder einzelne Tag ein besonderer Tag, der es verdient, gefeiert zu werden.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge

May 14, 2018

May 13, 2018

December 1, 2017

November 22, 2017

November 12, 2017

October 22, 2017

August 17, 2017

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square