Wie schön! Es regnet!


Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es trotzdem.

(Karl Valentin)

Ich kann mich tatsächlich entscheiden, mit welchen biochemischen Botenstoffen ich meinen Körper flute und damit meine Stimmung produziere. Glücksgefühle und fröhliches Bauchkribbeln sind doch etwas Schönes und kosten (eigentlich) nichts. Da schlummert nun so ein freundliches Wesen namens „freier Wille“ in uns und was tun wir? Wir lassen es weiterschlummern und richten uns lieber nach der breiten Masse, um es nicht zu stören. Dabei hat dieses Wesen so viel Potential! Wissen Sie was, wecken Sie es doch einmal auf...mal sehen, was passiert! Wie? Das geht ganz einfach. Fragen Sie sich doch einmal, was SIE gerne hätten, wie SIE sich gerne fühlen möchten, was IHNEN im Leben wichtig ist. Bei diesem Weckmanöver geht es nur um SIE! Nicht, was die anderen dazu sagen, denken, fühlen...sie tun das alle auch nur, weil es alle anderen auch so machen. Dabei finde ich Schafe eigentlich ganz süß…. Aber am liebsten sind mir die schwarzen Schafe, die, die aus der Masse hervorstechen und selbstbewußt und selbstbestimmt für sich und ihr eigenes Leben einstehen. Denn, was hält Sie davon ab, sich zu freuen, wenn es regnet? Sie handeln äußerst klug, wenn Sie die Realität annehmen, wie sie ist und sich nicht mit negativen Gefühlen zur Wehr setzen. Die Natur ist auf Regen angewiesen und dankt es, mit einer satten Fülle herrlicher Grüntöne und wunderfitziger Blümchen, die Ihre bunten Blütengesichter liebevoll dem Licht des Lebens entgegenstrecken. Die Luft wird reingewaschen, die Blütenpollen kehren zurück auf die feuchte Erde und demütig beobachte ich aus dem Fenster den natürlichen und perfekt organisierten Kreislauf des Wassers, den sich nur ein genialer Geist ausgedacht haben kann. Für mein Universum, den Körper, bin ich verantwortlich. Ich könnte auch so einen genialen Geist entwickeln, der meine Zellen in freudige Schwingung versetzt. In eine Schwingung, in welcher die Selbstheilungskräfte wunderbar ihre Arbeit verrichten können und ich im puren Glück bade. Was bedarf es dazu mehr, als einer klitzekleinen Entscheidung: sich einfach zu freuen?! Machen Sie doch ein Spiel daraus: Finden Sie für jede „negative“ Situation mindestens eine positive Seite – Sie werden staunen, wieviel Ihnen dazu einfällt. Und die Steigerung: Konzentrieren Sie sich nur auf die positive Seite – und freuen sich dabei! Ihr aufgeweckter freier Wille wird Sie kräftig dabei unterstützen.


Schauen Sie mal raus...gerade fängt es an zu schneien...mitten im April! Wie schön….!


Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square