Den Widrigkeiten trotzen...

April 9, 2017

 

...und trotzdem glücklich sein. Geht denn das? Und wenn ja, wie? Sie werden sicher schmunzeln, wenn ich Ihnen sage, dass ich fast 10 Jahre gebraucht habe, um "trotzdem" glücklich sein zu können. Es ist einfach und so schwer zugleich! Sich theoretisches Wissen anzueignen, das ist einfach. Dieses Wissen auch anzuwenden, das ist schwer! Auf der Suche nach der Lösung bin ich immer wieder über meine eigenen Stolpersteine gefallen, denn jede "neue" Erkenntnis war bestehendes Wissen nur anders formuliert. Irgendwann fing ich an, dieses Wissen auf seine Alltagstauglichkeit zu überprüfen. Endlich....! Und so fing der Alltag an, interessant zu werden. Jede Herausforderung wurde zu einer Aufgabe, an welcher man sich ausprobieren, wachsen und das Theoretische in die Praxis umsetzen konnte. Allein das war schon eine Bereicherung! Den Alltag als Wachstumsbeschleuniger zu sehen... Bis dahin wußte ich gar nicht, welch meditativen Charakter das Bügeln und Ausräumen der Geschirrspülmaschine haben kann. Kommen wir aber zurück zur vermeindlichen Lösung, den Widrigkeiten glücklich trotzen zu können. Wenn wir leiden, versinken wir in unserem Schmerz. Wenn wir wütend sind, fressen sich schreckliche Gefühle in unsere Magengrube. Wenn wir enttäuscht sind, fühlen wir uns traurig und einsam. Wir konzentrieren uns auf nur eine Hälfte des Ganzen: der negativen Seite. Schauen Sie sich mal das Ying und Yang Zeichen an. Sie erkennen, dass Schwarz und Weiß eine Einheit bilden - zusammen gehören! Alles hat zwei Seiten - nichts existiert ohne seinen Gegenspieler: Heiß - kalt, oben - unten, Tag - Nacht, links - rechts, groß - klein... Die Liste ließe sich ewig fortsetzen! Genauso geht es uns mit den Widrigkeiten des Lebens. Trauer, Frust, Ärger, Leid etc. können nur mit einem Gegenstück, wie Freiheit, Heilung, Entwicklung, Entschlusskraft etc. existieren! Wenn Sie also etwas Negatives,  Unangenehmes erleben MUSS also auch etwas Positives, Angenehmes gegenwärtig sein. Mit diesem Wissen werden Sie unwillkürlich die Aufmerksamkeit von der negativen Seite abziehen und sich auf die Suche nach der guten Seite machen. Welchen positiven Nutzen können Sie also aus der unangenehmen Erfahrung ziehen? Das hat einen doppelten Effekt: Einerseits entziehen Sie dem schlechten Gefühl die Aufmerksamkeit und schwächen es somit und richten Ihre Aufmerksamkeit auf das Aufspüren der guten Seite und stärken es somit. Wenn ich von mir aus gehe, dann kann ich Ihnen versichern, dass sich die gute Seite immer schneller finden läßt, wenn Sie sich darauf einlassen und die Herausforderung annehmen. Jede Widrigkeit hat also zwei Seiten. Ich entscheide mich für die gute Seite - und bin glücklich dabei und mein Erfahrungsschatz um eine Perle reicher!

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge

May 14, 2018

May 13, 2018

December 1, 2017

November 22, 2017

November 12, 2017

October 22, 2017

August 17, 2017

Please reload

Archiv
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square